Jaguar | plus medica GmbH - plusmedica.de

Jaguar 

Selbstexpandierender Nitinol-Stent

Der selbstexpandierende Nitinol-Stent Jaguar von Balton ist indiziert für den perkutanen intravaskulären Einsatz bei Patienten mit atherosklerotischen, strahlen- und traumainduzierten Stenosen. Der Jaguar Stent wurde in Kooperation von Ärzten und Ingenieuren entwickelt und umfasst die neuesten Materialien und Technologien arterieller Stents.


Das breite Anwendungsspektrum des Jaguar Stents wird von Endovaskulären Spezialisten geschätzt.

Im Gegensatz zu den meisten derzeit verfügbaren arteriellen Stents, kann während des Eingriffs der Stent zurückgezogen und repositioniert werden.

 


Eigenschaften

  • • Hergestellt aus Nitinoldraht (NiTi) - Material mit höherer Biokompatibilität und Korrosionsbeständigkeit als medizinischer Edelstahl AISI 316L
  • • Hergestellt in Ein-Draht-Technik, ohne Schweißnähte.
  • • Die spezielle Konstruktion des Stents sorgt für eine gute Haftung an der Arterienwand
  • • Platinmarkierungen an den Stent Enden, für die bessere Visualisierung, ermöglichen eine präzise Implantation.
  • • Spezielle Konstruktion des Einführsystems ermöglicht die Korrektur der Stentposition auch nach der teilweisen Stentfreisetzung
  • • Erhöhte Enden des Stents eliminieren den „fish mouth“ Effekt und eine Stentmigration
  • • Hohe Radialkraft
  • • Durch seine hervorragende Flexibilität, passt sich der „Jaguar“ Stent an extremen Gefäßkrümmungen an.

Broschüre Jaguar


Andere Produkte